Tomi Ungerer - Ausstellung

14.11.2016 - 09.12.2016

in der Stiftung Centre Culturel Franco-Allemand Karlsruhe

Karlstraße 16b
76133 Karlsruhe

14288.jpg

Tomi Ungerer zählt zu den wichtigsten Illustratoren, Kinderbuchautoren und Zeichnern unserer Zeit. Sein Werk umfasst neben zahlreichen Zeichnungen, Holzschnitten und Skulpturen auch nicht weniger als 140 Bücher für Kinder sowie für Erwachsene und reicht vom Märchenbuch bis zur Sozialsatire. Spontaneität, Neugier, Experimentierlust und die Suche nach der Vollkommenheit prägen sein Schaffen, indem er die Belanglosigkeiten und Absonderlichkeiten der „menschlichen Komödie“ illustriert.

Jean-Thomas Ungerer, 1931 in Straßburg geboren, studierte an der Straßburger École Municipale des Arts Décoratifs. Er hat schon in allen Ecken der Welt Erfahrungen gesammelt und arbeitet heute in seiner Wahlheimat Irland. Er wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, darunter der Prix Européen de la Culture und der Erich Kästner Literaturpreis. Des Weiteren wurde ihm die Ehrendoktorwürde der Universität Karlsruhe verliehen. Eine weitere wichtige Auszeichnung war der Prix Bartholdi, den er für seine Arbeit als „Wanderer zwischen den Sprachen und Kulturen“ und für seine Verdienste für die grenzüberschreitende Zusammenarbeit in der deutsch-französisch-schweizerischen Oberrheinregion erhielt. In Straßburg wurde ihm 2007 ein ganzes Museum gewidmet, das seinen Namen trägt.

Da Tomi Ungerer der Pate und einer der wichtigsten Unterstützer unserer Einrichtung ist, fühlt sich das gesamte Team der Stiftung Centre Culturel Franco-Allemand geehrt, eine Auswahl seiner Werke in den hauseigenen Räumlichkeiten ausstellen zu dürfen. Es handelt sich um eine Auswahl der Sammlung Würth mit Sitz in Schwäbisch Hall, in der ca. 240 Tomi-Ungerer-Werke vereint sind.